mitmacher.net

Das aktuelle Umweltportal für das Rosenheimer Land

Archiv: 2019

Essbare Stadt Rosenheim – wir machen die Stadt einfach lecker!

20. September 2019
10:00bis16:00

Das Stadtpflanzen-Team verwandelt am 20. September 2019 ab 10 Uhr bis 16 Uhr öffentliche Parkplätze in essbare und insektenfreundliche Plätze.

Anlässlich des „Parking Days“ erweckt das Stadtpflanzen-Team das Grau zum Leben und gibt einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten, die es mittlerweile in der essbaren Stadtgestaltung gibt. Am selben Tag findet in der Innenstadt der große Klimastreik statt – das Stadtpflanzen-Team zeigt, wie einfach es für jeden ist, zu einem besseren Stadtklima beizutragen.

Nähere Informationen finden sich im Download: Parking Day Stadtpflanzen

„Wohnen ist ein Menschenrecht“

27. September 2019
19:00bis21:30

„Wohnen ist ein Menschenrecht“.

Attac Rosenheim erörtert die Krise auf dem Wohnungssektor – Ein Vortrag mit Gespräch.

An Hand eines aktuellen Attac-Basistextes referiert Helmut Türk-Berkhan von Attac Rosenheim zum Thema „Wohnen ist ein Menschenrecht“. Im „Z“ Rosenheim, Innstr. 45a, analysiert er Entwicklungen im Wohnungsbau, die das grundlegende menschliche Recht auf bezahlbaren Wohnraum in den letzten Jahren eingeschränkt haben, auch in Rosenheim. Dabei nennt er Alternativen und Handlungsoptionen. Die Diskussionsveranstaltung ist Teil der Reihe „Wie wollen wir wohnen? – Neue Ideen für die Stadt“ des Sozialforums Rosenheim.

 

Das Netzwerk Attac arbeitet seit 20 Jahren gegen Kommerzialisierung und Privatisierung im Bereich der Daseinsfürsorge. Für Attac ist auch im Bereich „Wohnen“ eine gerechte, aktiv gestaltete Politik im Interesse der breiten Bevölkerung möglich. Doch es braucht politischen Willen, um Maßnahmen wie Mietpreisbremse, Bodenreformen, Reform der Grundsteuer, Enteignung großer privater Immobiliengesellschaften und kommunale Festlegungen für preisgedämpfte Mietwohnungen durchzusetzen.

 

Helmut Türk-Berkhan ist Mitbegründer von Attac Rosenheim und des Sozialforums Rosenheim, er war Sozialarbeiter und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Themen der Gerechtigkeit, Armut und Reichtum.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

Das Buch zum Vortrag: https://shop.attac.de/basistext-52-wohnen-ist-menschenrecht?number=59330

Informationen zu Attac Rosenheim: 08031-82925; 0162-528 2531; justusdallmer@hotmail.com; https://www.attac-rosenheim.de/index.php?id=73630

Und zu Attac Deutschland: https://www.attac.de/startseite/

IAA – Blockade

15. September 2019
07:00bis17:00

Am 15.9. Blockadeaktionen:

Siehe Text am 14.9. und hier:

https://www.attac.de/kampagnen/verkehrswende/12-159-iaa-proteste/

IAA Proteste

13. September 2019
19:00bis22:00

Am 13.9. Auftaktsveranstaltung.

Siehe Text am 14.9. und hier:

https://www.attac.de/kampagnen/verkehrswende/12-159-iaa-proteste/

 

 

„Ende Gelände“ stellt sich vor

24. September 2019
19:00bis21:30

Attac Rosenheim freut sich, die Initiative „Ende Gelände“ in Rosenheim begrüßen zu können! Hier der Pressetext:

Machtlos im Klimawandel?

Attac Rosenheim präsentiert Aktivismus für den Kohleausstieg

Die Initiative „Ende Gelände“ kämpft gegen die Klimakatastrophe. Auf welche Weise, davon berichtet die Aktivistin Sina Reisch, auf Einladung von Attac Rosenheim, am 24.9., um 19 Uhr im „Z“ Rosenheim, Innstr. 45a. Der Eintritt ist frei.

Den Kohleausstieg vorantreiben und selbst in die Hand nehmen, das wollen die Aktiven von „Ende Gelände“. Dazu blockiert das europaweite Bündnis die Infrastruktur der Kohleindustrie, in Massenaktionen des zivilen Ungehorsams. Der Hambacher Wald ist hier zum Symbol des Kampfes gegen den Kohletagebau geworden.

Zu Gast bei Attac Rosenheim ist Sina Reisch, die Pressesprecherin des Bündnisses, das seit seinem Bestehen wegen seiner Aktionsformen umstritten ist. Sie beantwortet Fragen, wieso ziviler Ungehorsam das Mittel der Wahl ist, wie sich die Kampagne seit 2015 entwickelt hat, welche Analyse und Organisation das Bündnis hat.

Ob bei Förderung, Transport oder Verbrennung, der Kohletagebau zerstört die Landschaft, lässt Dörfer abreißen, Menschen zwangsumsiedeln, senkt den Grundwasserspiegel und heizt das Klima an. Aber der Umgang mit Kohle ist laut „Ende Gelände“ nur ein Symptom für ein falsches System: Ohne die Überwindung des Kapitalismus, seines Wachstumszwangs und seiner Ausbeutungsmechanismen, sei weder eine ernstzunehmende Bekämpfung der Klimakrise noch globale soziale Gerechtigkeit möglich.

Nötig sei eine basisdemokratische und dezentrale Energiewende, in der Menschen über Verbrauch und Produktion selbst entscheiden. Nur ein tiefgreifender sozial-ökologischer Wandel könne ein gutes Leben für alle erreichen: „Globale Klimagerechtigkeit bedeutet, dass Deutschland sofort aus der Kohle aussteigt“, sagt „Ende Gelände“.

Der Eintritt ist frei, die Organisationen freuen sich über Spenden, von der ihre Arbeit abhängt.

Informationen zu „Ende Gelände“: https://www.ende-gelaende.org/de/

Fotos und Videos: https://www.ende-gelaende.org/de/foto-und-video/

oder gleich auf: https://www.flickr.com/photos/133937251@N05/48126025127/in/album-72157709245704068/

Informationen zu Attac Rosenheim: 0162-528 2531

https://www.attac-rosenheim.de

Haager E-Mobilitätstag 2019

12. Oktober 2019
14:00bis17:00
  • Verschiedene Fahrzeugtypen anschauen & probefahren
  • Mit E-Fahrzeugbesitzern über praktische Erfahrungen sprechen
  • Vor Ort sind auch Haager E-Auto-Nutzer
    (Gemeinde Haag, Bäckerei Glück, SONNE e.V., Sanitätshaus Sax, Kraftwerke Haag, Ing.Büro Furch u.v.m.)
  • Nachhaltigkeitsmesse der Agenda 21 Haager Land mit Infoständen
  • E-Bike-Beratung mit BikeService Gruber
  • Photovoltaikberatung mit den Haager Kraftwerken
  • Shuttleservive zum Haager Kirtafest 2019

Wann: Sa, 12. Oktober 2019, von 14:00 bis 17:00 Uhr
Wo: Marktplatz in Haag i. OB

Plakat als Download: Plakat EMO Tag Haag 2019


Zusatzinfos für E-Auto-Fahrerinnen und Fahrer
:

10:00: Exklusive „E-Auto-Fahrer-Führung“ durch Schlosshof und Schlossturm für max. 30 Teilnehmer, Anmeldung per E-Mail an: hans@urban-haag.de

11:30: Ausgabe von Gutscheinen für ein Mittagessen am Haager Kirtafest, E-Autos werden am Marktplatz geparkt, Fahrgelegenheit wird organisiert

13:00: Alle E-Auto-Fahrer sollten spätestens um 13:00 am Markplatz vor Ort sein

13:00: Alle Infostände (KWH, Gruber) sollten spätestens um 13:00 fertig aufgebaut haben

Climate Warriors – Der Kampf um die Zukunft unseres Planeten

26. September 2019
19:00bis22:00

100 Prozent erneuerbare Energie – das ist technisch längst möglich. Doch die weltweite Energiewende stockt, denn mit ihr versiegen die Geldströme von Kohle, Gas und Erdöl. Wie können wir der Gier der Energiekonzerne trotzen und den Blick auf die Zukunft des Planeten richten? Eine globale Veränderung kann durch eine Bewegung von unten entstehen! In seinem neuen Dokumentarfilm „Climate Warriors“ verbindet Vordenker Carl-A. Fechner die stärksten Szenen aus seiner Erfolgs-Doku „Power to Change“ mit neu entdeckten mitreißenden Geschichten von Klimakriegern aus Deutschland und den USA. Darunter so unterschiedliche Persönlichkeiten wie der junge Hip-Hop-Künstler Xiuhtezcatl Martinez, Youtuberin Joylette-Portlock oder Hollywood-Actionstar Arnold Schwarzenegger. Sie alle kämpfen für eine saubere, gerechte und sichere Welt durch erneuerbare Energien.

Veranstalter: Bildungswerk Rosenheim, BUND Naturschutz e.V. Kreisgruppe Rosenheim und rosolar e.V.
Ort: Bildungs- und Pfarrzentrum St. Nikolaus, Pettenkoferstraße 5, 83022 Rosenheim – Anreise und Lage
Termin: Donnerstag, 26.09.2019, 19 h

Eintritt frei!

Häuserfahrt am 21.9.2019

21. September 2019
08:30bis16:30

Landkreis Rosenheim und RosenheimKreis e.V. laden ein zur Häuserfahrt – Anmeldung erforderlich.

Die Besichtigung von Privathäusern unter Berücksichtigung verschiedener architektonischer Konzepte bildet den Schwerpunkt der diesjährigen Häuserfahrt am 21. September. Organisiert wird sie vom Landratsamt Rosenheim in Zusammenarbeit mit dem Architektur-Arbeitskreis RosenheimKreis e.V.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Bauherren und Fachleute erhalten Gelegenheit, hervorragende Objekte in Sachen Energieeffizienz, Nachhaltigkeit, Bauen der Zukunft und hochwertiger Architektur zu besichtigen.

Das Besondere an der Häuserfahrt ist die Tatsache, dass die Eigentümer meist auch einen Blick in die Innenräume gewähren und zusammen mit den Architekten alle Fragen der interessierten Besucher beantworten. Zusammengestellt haben das Besuchsprogramm Alexander Frey vom RosenheimKreis e.V. sowie Peter Heßner vom Sachgebiet Wirtschaftsförderung im Landratsamt Rosenheim.

Die Häuserfahrt beginnt am Samstag, den 21. September um 8:30 Uhr am Haupteingang des Landratsamtes in der Wittelsbacherstraße 53 in Rosenheim.
Auf der Tour liegen vier Privathäuser in Aising, Riedering, Rimsting und Stephanskirchen sowie eine nachhaltige Hotelerweiterung in Holzmodulbauweise in Söllhuben.
Gegen 16:30 Uhr wird der Bus wieder am Landratsamt Rosenheim ankommen.

Anmeldungen nimmt die Wirtschaftsförderstelle im Landratsamt unter der Telefonnummer 08031 392 1089 entgegen.

Fotos und alle Infos finden sich auch hier.

Richtfest zur Einweihung des 1. Balkon-Solarmoduls im Netz der Stadtwerke Rosenheim

22. September 2019
14:00bis15:30

Sonntag, 22. September, 14:00 in der Prinzregentenstr. 79, 83024 Rosenheim
Richtfest zur Einweihung des 1. Balkon-Solarmoduls im Netz der Stadtwerke Rosenheim
Veranstalter: Parents For Future Rosenheim
https://parentsforfuture.de/de/rosenheim

Globaler Klimastreik – auch in Rosenheim

20. September 2019
14:00bis16:00

Freitag, 20. September, 14:00 am Max-Josefs-Platz in Rosenheim
Globaler Klimastreik – auch in Rosenheim
Zusammen mit Fridays For Future auf die Straßen!

Geplantes Programm:
– Demonstration mit Start und Ende am Max-Josefs-Platz
– Am Max-Josefs-Platz: Vorträge, Dichtung, Musik, Infostände
Weitere Ideen und Vorschläge willkommen!
Ordner*innen gesucht, Doodle dazu: https://doodle.com/poll/4dr6mdtpukp5658s
Veranstalter: Fridays For Rosenheim https://www.fridaysforrosenheim.de/,
Parents For Future Rosenheim https://parentsforfuture.de/de/rosenheim

Zentrale Website: www.klima-streik.org

Klimaschutz jetzt!

Weltweit streiken Kinder und Jugendliche seit Monaten jeden Freitag für ihre Zukunft. Jetzt sind alle Menschen gefordert: Als breites zivilgesellschaftliches Bündnis rufen wir gemeinsam auf, mit Fridays For Future auf die Straße zu gehen – alle zusammen für das Klima!

Die Schüler*innen haben mit ihren Protesten gezeigt, dass sie die Politik unter Zugzwang setzen können. Am 20. September entscheidet die Bundesregierung über die nächsten Schritte in der Klimapolitik. Wenn wir alle zusammenstehen, treiben wir die Regierung zum notwendigen Handeln.

Macht mit: Kommt am 20. September zur Demonstration bei Euch vor Ort!

mitmacher.net läuft unter Wordpress 4.9.11
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates