mitmacher.net

Das aktuelle Umweltportal für das Rosenheimer Land

Tag: Verkehrswende

Nicht nur das Wetter war schön

Das waren beste Voraussetzungen für den Umwelttag 2019 in der Rosenheimer Fußgängerzone: über 30 Mitmacher vom 1-Personen-Stand über die „Fridays for Rosenheim“-Schüler bis hin zu international vernetzten Organisationen, attraktive Zusatz-Veranstaltungen und schönes Wetter! Kein Wunder, dass viele Bürger aus Nah und Fern gezielt die Innenstadt aufsuchten oder dort einen Stopp beim Einkaufsbummel einlegten. weiterlesen… »

Critical Mass

5. Mai 2018
11:55bis13:30

Die Critical Mass radelt wieder. Und fordert damit eine Verkehrswende in den Städten, in diesem Fall in Rosenheim.

11.55 Uhr ab Ludwigsplatz Rosenheim.

Infos, was das ist: https://de.wikipedia.org/wiki/Critical_Mass_(Aktionsform)

Website Rosenheim (in Bearbeitung): https://critical-mass.rosenheim.tk/

Vortrag Winfried Wolf: Elektromobilität

16. Mai 2018
19:00bis21:30

Elektro-Pkw als Teil der Krise der aktuellen Mobilität. Oder: Die Notwendigkeit einer umfassenden Verkehrswende. Vortrag und Diskussion mit Dr. Winfried Wolf.

Im Mail-Keller, großer Saal. Rosenheim, Schmettererstraße 20.

Eine Veranstaltung von isw e.V. und attac Rosenheim.

Winfried Wolf, der bekannte Verkehrsexperte, befasst sich unter dem Eindruck des Dieselskandals und der hektischen Aktivitäten zur Elektro-Mobilität mit der komplexen Materie der Reformen in der Automobilindustrie und den sich abzeichnenden Notwendigkeiten einer umfassenden Verkehrswende.

Die Automobilindustrie versucht mit der Elektromobilität eine Vitalisierung des Autos als Ausdruck von Wohlstandswachstum. Der Beitrag des Elektro-PKW zur Entschärfung der Klimakrise und der Luftverschmutzung ist aber kritisch zu hinterfragen.

Wolf geht es um die Skizzierung eines Auswegs aus einer jahrzehntelang dominierenden Verkehrspolitik, die uns an den Rand einer mehrfachen Katastrophe gebracht hat.

  • Straßen- und Luftverkehr sind zunehmend der entscheidende Treiber der Klimaerwärmung.
  • Die Klimaziele im Verkehrsbereich sind auch über einen zunehmenden Anteil an Elektro-Pkw nicht zu erreichen.
  • Das Elektro-Auto in seiner jetzigen Auslegung trägt nicht zur Entschärfung der Klimakrise bei.
  • Die Elektromobilisierung des Autoverkehrs ist keine geeignete Maßnahme, um die lebensbedrohlichen Luftverunreinigungen und verkehrstechnisch bedingten Lebenseinschränkungen in den Städten zurückzudrängen.
  • Das Umswitchen auf Elektromobilität und eine Erhöhung des Anteils von Elektro-Pkw am Automobilverkehr leistet nicht den propagierten Beitrag für die Energiewende.
  • Die bestehende Verkehrsmarktordung, die massiv die Verkehrsarten Luftverkehr, Straßenverkehr und Schifffahrt fördert, ist neu zu ordnen.
  • Das Ziel ist eine grundsätzliche Wende der Verkehrspolitik.

Die Veranstaltung ist kostenlos; anstelle von Eintritt bitten wir um Spenden.

Gäste sind herzlich willkommen. Infos: 0162-528 2531.

Auftakt Stadtradeln Rosenheim 2017

24. Juni 2017
11:00bis18:00

Für den Auftakt des Stadtradelns 2017 hat sich die Stadtverwaltung etwas Besonderes einfallen lassen. Auf dem für Autos gesperrten Teil der Kufsteiner Straße vom City-Center bis zu Karstadt wird im Rahmen des Stadtfestes am Samstag, 24. Juni ein kleiner Fahrradmarkt aufgebaut. Dort präsentieren Rosenheimer Fahrradgeschäfte die neuesten Entwicklungen im Bereich der klassischen Fahrräder, eBikes, Fahrradanhänger, Fahrradtouren, Lademöglichkeiten und vieles mehr. Selbstverständlich können die Radl auch vor Ort getestet werden und es gibt auch eine Fahrradwaschanlage.

 

Um 12 Uhr wird Rosenheims stellvertretende Bürgermeisterin, Dr. Beate Burkl, auf der Kufsteiner Straße vor dem Sparkassenhochhaus den Startschuss zum 10. Rosenheimer Stadtradeln geben.

 

Knapp drei Wochen, bis zum 14. Juli, können Kilometer gesammelt werden –  ob im Urlaub, auf dem Weg zur Arbeit oder in der Freizeit, beim Stadtradeln gelten alle gefahrenen Kilometer mit dem Fahrrad. Es gilt jeder Kilometer im Zeitraum des Stadtradelns unabhängig des Ortes, denn Klimaschutz hört an keiner Grenze auf. Ausgeschlossen sind lediglich geradelte Kilometer bei Radwettkämpfen und auf stationären Trainingsfahrrädern.

 

Im Jahr 2016 konnten in Rosenheim im dreiwöchigen Stadtradel-Aktionszeitraum 9,1 Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden. Es wäre schön, wenn im Jubiläumsjahr des zehnten Stadtradelns die 10-Tonnen-Marke der CO2-Vermeidung erreicht werden könnte.

 

Die Anmeldung zum Stadtradeln 2017 erfolgt im Internet unter: www.stadtradeln.de/rosenheim

 

mitmacher.net läuft unter Wordpress 4.9.10
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates