mitmacher.net

Das aktuelle Umweltportal für das Rosenheimer Land

Tag: Elektro-Auto

Beratungstage zur Elektromobilität im Landratsamt Rosenheim

14. Februar 2019
09:00bis17:00
14. März 2019
09:00bis17:00
11. April 2019
09:00bis17:00
9. Mai 2019
09:00bis17:00
13. Juni 2019
09:00bis17:00
11. Juli 2019
09:00bis17:00
8. August 2019
09:00bis17:00
12. September 2019
09:00bis17:00
17. Oktober 2019
09:00bis17:00
14. November 2019
09:00bis17:00
12. Dezember 2019
09:00bis17:00

Über folgende Fragen zum Thema Elektromobilität können sich Privatpersonen und Kleinunternehmer aus Stadt und Landkreis Rosenheim im Landratsamt Rosenheim u.a. ausführlich informieren:

• Welches E-Fahrzeug ist für den persönlichen Zweck am besten geeignet?
• Wie hoch sind die Anschaffungs-, Installations- und laufenden Kosten?
• Wie ist die Reichweite, Batteriekapazität und Ladedauer eines E-Fahrzeugs?
• Was ist bei der Ladeinfrastruktur (Ladestation, Stromversorgung etc.) zu berücksichtigen?
• Was ist bei der Stromversorgung von E-Fahrzeugen mit Solarstrom zu beachten?
• Welche Förderprogramme für Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur gibt es?
• Wie kann Elektromobilität im eigenen Unternehmen sinnvoll genutzt werden?

Die kostenlose 1-stündige Erstberatung erfolgt in einem Einzelgespräch durch einen anerkannten und unabhängigen Energieberater.

Erforderlich ist lediglich eine telefonische Anmeldung unter Tel. 08031/392-1089.

Ort: Landratsamt Rosenheim, Wittelsbacherstraße 53, 83022 Rosenheim

Infoflyer als Download

Vortrag Winfried Wolf: Elektromobilität

16. Mai 2018
19:00bis21:30

Elektro-Pkw als Teil der Krise der aktuellen Mobilität. Oder: Die Notwendigkeit einer umfassenden Verkehrswende. Vortrag und Diskussion mit Dr. Winfried Wolf.

Im Mail-Keller, großer Saal. Rosenheim, Schmettererstraße 20.

Eine Veranstaltung von isw e.V. und attac Rosenheim.

Winfried Wolf, der bekannte Verkehrsexperte, befasst sich unter dem Eindruck des Dieselskandals und der hektischen Aktivitäten zur Elektro-Mobilität mit der komplexen Materie der Reformen in der Automobilindustrie und den sich abzeichnenden Notwendigkeiten einer umfassenden Verkehrswende.

Die Automobilindustrie versucht mit der Elektromobilität eine Vitalisierung des Autos als Ausdruck von Wohlstandswachstum. Der Beitrag des Elektro-PKW zur Entschärfung der Klimakrise und der Luftverschmutzung ist aber kritisch zu hinterfragen.

Wolf geht es um die Skizzierung eines Auswegs aus einer jahrzehntelang dominierenden Verkehrspolitik, die uns an den Rand einer mehrfachen Katastrophe gebracht hat.

  • Straßen- und Luftverkehr sind zunehmend der entscheidende Treiber der Klimaerwärmung.
  • Die Klimaziele im Verkehrsbereich sind auch über einen zunehmenden Anteil an Elektro-Pkw nicht zu erreichen.
  • Das Elektro-Auto in seiner jetzigen Auslegung trägt nicht zur Entschärfung der Klimakrise bei.
  • Die Elektromobilisierung des Autoverkehrs ist keine geeignete Maßnahme, um die lebensbedrohlichen Luftverunreinigungen und verkehrstechnisch bedingten Lebenseinschränkungen in den Städten zurückzudrängen.
  • Das Umswitchen auf Elektromobilität und eine Erhöhung des Anteils von Elektro-Pkw am Automobilverkehr leistet nicht den propagierten Beitrag für die Energiewende.
  • Die bestehende Verkehrsmarktordung, die massiv die Verkehrsarten Luftverkehr, Straßenverkehr und Schifffahrt fördert, ist neu zu ordnen.
  • Das Ziel ist eine grundsätzliche Wende der Verkehrspolitik.

Die Veranstaltung ist kostenlos; anstelle von Eintritt bitten wir um Spenden.

Gäste sind herzlich willkommen. Infos: 0162-528 2531.

mitmacher.net läuft unter Wordpress 4.9.9
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates