mitmacher.net

Das aktuelle Umweltportal für das Rosenheimer Land

Tag: Naturschutz

BUND Naturschutz-Podiumsdiskussion zur Landtagswahl

Geglücktes Experiment

Zum ersten Mal hatte sich die Kreisgruppe Rosenheim des BUND Naturschutz (BN) dazu entschlossen, eine Podiumsdiskussion zur Landtagswahl mit Direktkandidaten der im Landtag vertretenen Parteien aus Stadt und Landkreis Rosenheim durchzuführen. Viele Zuhörer waren sich einig: Das Experiment ist geglückt! weiterlesen… »

Bayern vor der Wahl: Wie geht es mit Natur- und Umweltschutz weiter?

26. September 2018
19:30

Mittwoch, 26. September, 19:30 bis ca. 22:00 im Mail-Keller, Schmettererstraße 20, 83022 Rosenheim
Bayern vor der Wahl: Wie geht es mit Natur- und Umweltschutz weiter?
Auf dem Podium:

  • für die CSU: Anton Kreitmair
  • für die SPD: Alexandra Burgmaier
  • für die Freien Wähler: Mary Fischer
  • für Bündnis 90/Die Grünen: Leonhard Hinterholzer
  • für den BUND Naturschutz: Peter Kasperczyk, Kreisvorsitzender

Moderation: Florian Schrei (Bayerischer Rundfunk)

Veranstalter: BUND Naturschutz, Kreisgruppe Rosenheim

Rosenheim: Multivisionsshow „Naturwunder Erde“

11. November 2015
19:30bis22:00

Multivisionsshow „Naturwunder Erde“

Eine Weltreise voller Bilder, Erlebnisse und Musik:
die neue Multivisionsshow von & mit Markus Mauthe

Die Erde im Portrait: In seiner neuen Multimedia-Reportage im Auftrag der Umweltschutzorganisation Greenpeace erklärt der Fotograf Markus Mauthe die Erde als Ganzes. Er hat es geschafft, die unermessliche Vielfalt des Planeten mit der Kamera in Form faszinierender Fotos festzuhalten und relevante Lebensräume im Wasser, Wald, Grasland und Gestein sowie deren Verbindungen untereinander zu zeigen.

Neben fundiertem Fachwissen bietet er authentische Geschichten, Anekdoten zum Schmunzeln, haarsträubende Grenzerfahrungen und bewegende Begegnungen mit Mensch und Tier. Untermalt wird die Weltreise durch eigens für die Bilder komponierte Musikpassagen von Kai Arend. Die Multivisionsshow von Markus Mauthe zieht die Besucherinnen und Besucher ins Geschehen hinein, wie es ein guter Roman oder Kinofilm vermag. Kommen Sie mit und sehen sie unsere Erde mit anderen Augen.

Am Mittwoch, dem 11. November, gastiert er in Rosenheim, im Kuko, dem Kultur- und Kongreßzentrum, Kufsteiner Str. 4. Beginn 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Nicht nur der Fotograf Markus Mauthe, sondern auch die ehrenamtlich Aktiven der Kreisgruppe Rosenheim werden vor Ort sein und für Fragen zur Verfügung stehen. Zur Zeit arbeiten sie zu den Themen „Rettet die Bienen!“ und „Schutzgebiet Arktis!“

Weitere Informationen, Bilder und Videos der Fotoreisen finden Sie unter: www.greenpeace.de/naturwunder-erde

Multivisionsshow „Naturwunder Erde“ in Prien

10. November 2015
19:30bis22:00

Multivisionsshow „Naturwunder Erde“

Eine Weltreise voller Bilder, Erlebnisse und Musik:
die neue Multivisionsshow von & mit Markus Mauthe

Die Erde im Portrait: In seiner neuen Multimedia-Reportage im Auftrag der Umweltschutzorganisation Greenpeace erklärt der Fotograf Markus Mauthe die Erde als Ganzes. Er hat es geschafft, die unermessliche Vielfalt des Planeten mit der Kamera in Form faszinierender Fotos festzuhalten und relevante Lebensräume im Wasser, Wald, Grasland und Gestein sowie deren Verbindungen untereinander zu zeigen.

Neben fundiertem Fachwissen bietet er authentische Geschichten, Anekdoten zum Schmunzeln, haarsträubende Grenzerfahrungen und bewegende Begegnungen mit Mensch und Tier. Untermalt wird die Weltreise durch eigens für die Bilder komponierte Musikpassagen von Kai Arend. Die Multivisionsshow von Markus Mauthe zieht die Besucherinnen und Besucher ins Geschehen hinein, wie es ein guter Roman oder Kinofilm vermag. Kommen Sie mit und sehen sie unsere Erde mit anderen Augen.

Am Dienstag, dem 10. November, kommt Markus Mauthe mit der Multimediaschau „Naturwunder Erde“ nach Prien, in den Kleinen Kursaal, Alte Rathausstr. 11. Beginn 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Nicht nur der Fotograf Markus Mauthe, sondern auch die ehrenamtlich Aktiven der Kreisgruppe Rosenheim werden vor Ort sein und für Fragen zur Verfügung stehen. Zur Zeit arbeiten sie zu den Themen „Rettet die Bienen!“ und „Schutzgebiet Arktis!“

Weitere Informationen, Bilder und Videos der Fotoreisen finden Sie unter: www.greenpeace.de/naturwunder-erde

Speichersee am Sudelfeld

14. Dezember 2014
11:00bis13:00

Die Naturschutzorganisation Mountain Wilderness verleiht den „Bock des Jahres“ an die Vereinigten Liftbetriebe Sudelfeld.

„Gegen den Ausverkauf unserer Bergwelt – für einen sinnvollen Wintertourismus“: Unter diesem Motto wird eine breite Allianz von Naturschutzverbänden ein Zeichen gegen die Verschandelung
der Bayerischen Alpen für einen fragwürdigen Wintertourismus setzen und freut sich dabei auf die Unterstützung von „Hans Well und den Wellbappn“.

Leider konnte der Bau des 155.000 Kubikmeter großen Speicherbeckens am Sudelfeld gerichtlich nicht verhindert werden. Deswegen lädt Mountain Wilderness Deutschland mit Unterstützung von

Arbeitsgemeinschaft alpiner Umweltschutz der Sektion Oberland (AGUSSO)
Bund Naturschutz Bayern (BN)
CIPRA Deutschland
Deutscher Alpenverein (DAV)
Gesellschaft für ökologische Forschung (GöF)
Greenpeace Rosenheim
Jugend des Bund Naturschutz (JBN)
Jugend des Deutschen Alpenvereins (JDAV)
NaturFreunde Deutschlands LV Bayern
Schutzgemeinschaft Tegernseer Tal
Verein zum Schutz der Bergwelt (VzSdB)

zur Kundgebung am 14.12.2014 von 11h bis13h ein.

Dort wird der jährliche Mountain Wilderness Preis „Bock des Jahres“ für die größte Umweltsünde in den deutschen Alpen an die Vereinigten Liftbetriebe Sudelfeld vergeben.

Als musikalische Umrahmung präsentieren „Hans Well und die Wellbappn“ das Bayrischzeller Heimatlied.

Zudem werden durch vielfältige Redebeiträge, u.a. durch die Jugendorganisationen von BN und DAV gerade auch die Sichtweisen junger Wintersportler artikuliert.

Bei Skibetrieb findet die Kundgebung direkt an der Talstation des Waldkopflifts statt. Wenn wegen Schneemangels noch kein Liftbetrieb ist, hingegen im Ortszentrum von Bayrischzell.

Genaue Infos hierzu ab dem 8.12. auf www.mountainwilderness.de

Kontakt:
Mountain Wilderness Deutschland e.V. Tel. 08153 889 795, Mobil 0177 162 3070 michael@mountainwilderness.de

 

Informations- und Diskussionsveranstaltung zur Neugestaltung Bahnhofsvorplatz

30. Juni 2014
18:00bis21:00

Die Stadt Rosenheim lädt für Montag, den 30.06.2014 um 18 Uhr zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung ins Kultur- und Kongresszentrum (KU’KO) ein.
Vertreter der Stadt werden die bisher vorliegenden Planungsüberlegungen zur Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes vorstellen.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, mit den anwesenden Planern die Zielsetzungen der künftigen Gestaltung zu diskutieren.

Zu den Bedingungen, bestehende Bäume zu erhalten, werden im Umfeld des Bunkers ab dem 11.06.2014 ergänzende Probeschürfungen durchgeführt; sie sollen Aufschluss geben über den genauen Verlauf der Wurzelbereiche.
Auch diese Ergebnisse werden bei der Veranstaltung am 30. Juni erläutert.

Schutz des Chiemsee-Achendeltas für Natur und Mensch

6. Dezember 2011
19:30bis22:30

Lichbildervortrag von Michael Lohmann- LBV:

– Verlagerung der TAL-Ölwehr aus der Kernzone
– Verlagerung einer Stromleitung aus der Kernzone
– Verlagerung der Jagd aus der Kernzone (Seeadler-Horstschutzzone?)
– das Dilemma der Kiesentnahme
– Fließkraftwerke in der Ache?
– Radler als Ranger-Ersatz?
– Achendelta- und Naturparkpläne des Ökomodells
– Studienprojekt Kormoran
– Erfahrungen mit Verbänden und Behörden.

Gaststätte Flötzingerbräu, Kaiserstraße 5,  Rosenheim

„Bio? Wo? Her damit!“ Neuer Bio-Einkaufsführer für Stadt und Landkreis Rosenheim

Um die Kaufentscheidung für biologisch erzeugte Lebensmitteln zu erleichtern, hat der Bund Naturschutz in Bayern e.V. die Broschüre „Bio? Wo? Her damit!“ für Stadt und Landkreis Rosenheim veröffentlicht. weiterlesen… »

mitmacher.net läuft unter Wordpress 4.9.8
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates