mitmacher.net

Das aktuelle Umweltportal für das Rosenheimer Land

Archiv: April 2017

Die Salzburger Wohnfabrik – ein Hausprojekt

14. Mai 2017
18:00bis21:30

18:00 Uhr KüfA (Küche für Alle), 19:00 Uhr:

Vortrag von Gästen aus Salzburg, die dort ein selbstverwaltetes Wohnprojekt organisieren, die „Autonome Wohnfabrik“, angelehnt an das deutsche „Mietshäusersyndikat“ und das Haus „Willy*Fred“ in Linz.

Ort: „Z“ – Innstr. 45a – 83022 Rosenheim

Veranstalter: „HOP e.V. – das Haussyndikat in der Oberbayerischen Provinz“
https://haussyndikat.rosenheim.tk/

Die Gäste beschreiben ihre Veranstaltung:

„Selbstverwaltete Wohnprojekte – Solidarität statt Profitmaximierung

Die Wohnsituation in Salzburg und anderen größeren Städten wird immer
katastrophaler. Die Mietpreise steigen in astronomische Höhen, während
zahlreiche Häuser und Wohnungen leer stehen und dem
Spekulationsmarkt zum Opfer fallen. Nach dem Vorbild des deutschen
Mietshäusersyndikates haben es sich Menschen zur Aufgabe gemacht,
dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Wir wollen Einblick in unser
selbstverwaltete Wohnprojektmodell geben und unser Projekt vorstellen,
denn der Startschuss für das erste HabiTAT-Hausprojekt in Salzburg ist
gefallen.

Die Autonome Wohnfabrik soll bald ihre Tore für selbstverwaltetes und
solidarisches Wohnen öffnen.

Das Ziel ist es, ein Objekt in Bahnhofsnähe vom Markt freizukaufen und
dadurch finanzierbares Wohnen zu ermöglichen. Hierbei kann sich auf die
Erfahrung der Linzer Hausprojektgruppe Willy*Fred und die Strukturen
des Dachverbands HabiTAT gestützt werden. In der Autonomen Wohnfabrik
wollen wir Raum schaffen für gesellschaftliche Alternativen und ein Haus den Gesetzen des Immobilienmarktes entziehen.

 

Arbeit FairTeilen – Workshop/Vortrag

16. Mai 2017
19:30bis21:30

Vortrag und Workshop:

Ökonomie und ArbeitFairTeilen – zwei Themen, die untrennbar zusammen gehören. Veranstalter: Attac Rosenheim.

Welche ökonomischen Auswirkungen hätte die Einführung einer neuen Vollzeitarbeitszeit von 30 Stunden in der Woche bei vollem Lohn- und Personalausgleich auf die sozialen Sicherungssysteme, die öffentliche Daseinsvorsorge, die Binnenwirtschaft und die individuelle Ökonomie der Bürger*innen?

Woher nehmen wir das Geld und wohin soll es fließen?

Im Workshop werden wir uns auch mit der ökonomischen Dimension der Integration von Menschen, die vor Hunger und Krieg geflüchtet sind, befassen.

Im „Z“ Rosenheim, Innstr. 45a, 83022 Rosenheim.

Referentin: Michaela Amiri, Koordinatorin der Attac-Bundesarbeitsgruppe ArbeitFairTeilen

http://www.attac-netzwerk.de/ag-arbeitfairteilen/

http://arbeitszeitverkuerzung-jetzt.de/

Stadtradeln 2017

Seit 10 Jahren versucht Stadtradeln Kommunen und Vereine zu bewegen Werbung für die Fahrt mit dem Fahrrad zur Arbeit zu machen. Etttliche Kommunen auch in unserem Kreis machen mit.

Bewerbt Euch als Einzelpersonen oder Vereine für eine Teilnahme oder motiviert Eure Kommunen zur Teilnahme.

www.stadtradeln.de

Falls Das Rad nicht reicht, kommt man bei uns weiter

https://www.carsharing-rosenheim.de

Critical mass Mai 2017

6. Mai 2017
11:55

->> Sa 06. Mai ->> Critical Mass ->>> Rosenheim
Nach dreijähriger Pause startet am Samstag, 06.05.17 anlässlich der Aktion „Rosenheim in Bewegung“ (früher: „Rosenheimer Autosalon“) pünktlich um 11.55 Uhr wieder eine Critical Mass. Die Teilnehmenden sollten sich schon ab 11.30 Uhr am Ludwigsplatz einfinden, damit wir pünktlich starten können.
Denn: Unsere Route führt uns zuerst zum Bahnhof, von wo Interessierte den Zug nach München zum Climate March nehmen können.
Der Rest radelt weiter.
Die Critical Mass (kritische Masse) ist eine weltweite Bewegung. Sie macht durch gemeinsame Fahrrad-Touren in der Stadt auf dieses umweltfreundliche Verkehrsmittel aufmerksam. Und auch in Rosenheim werden sich am Sa 06.05.2017 viele Menschen gemeinsam auf den Drahtesel schwingen.
Denn Verkehr beschränkt sich nicht nur auf das Auto, auch Fußgänger_innen und Radfahrer_innen sind Verkehr. Aber allzu oft werden wir an den Straßenrand gedrängt. Im Zeitalter der Klimakrise muss das Rad aber nicht neu erfunden werden. Es muss viel mehr als wichtiges Verkehrsmittel ernst genommen werden. Wir wollen deshalb für uns Nichtmotorisierte einen gebührenden Platz im Straßenverkehr beanspruchen. Denn Straßen sind ein öffentlicher Raum.

Fest der Demokratie

12. Mai 2017
16:00bis20:00

Freitag, 12. Mai, 16:00 – 20:00 am Max-Josefs-Platz in Rosenheim
Fest der Demokratie
mit Reden und Kunst
Veranstalter: Aktionsbündnis „Demokraten zeigen Gesicht“

„Fragt nicht, was eure Demokratie für euch tun kann – fragt, was ihr für eure Demokratie tun könnt!“

Es ist an der Zeit, dass wir für Vielfalt, Toleranz und ein starkes demokratisches Europa sichtbar eintreten. Rassismus, Nationalismus und Populismus gefährden unsere Freiheit. Wir wollen zeigen dass die große, bisher schweigende Mehrheit, die Demokratie halten will. Wir wollen zeigen, dass engagierte Bürgerinnen und Bürger sich gegen hasserfüllte Wutbürger*innen wehren und Ihnen nicht die Straße überlassen. Und zwar vor der Wahl, bevor es zu spät ist!

Wir treten ein für eine freie und gerechte Gesellschaft ohne Nationalismus und Rassismus. Wir verteidigen die Grundwerte unserer Verfassungsordnung. Wir wehren uns gegen Polarisierung, Intoleranz und Populismus. Wir freuen uns auf eine friedliche, fröhliche und wirkungsvolle Veranstaltung.

Vorläufiger Flyer zum Download…

aktuelle Info: www.bit.ly/demokratie-fest

Rosolar-Solartreff am Donnerstag, den 18. Mai 2017: Stromspeicher für die Energiewende!

Der Rosenheimer Solarförderverein rosolar e.V. lädt recht herzlich zum Vortrag „Stromspeicher für die Energiewende!“ ein. Inhalte des Vortrags sind Heimspeichersysteme allgemein, die Anwendungsmöglichkeiten von Speichersystemen sowie die „Nulleinspeisung“ mit Speichersystemen. Nähere Informationen sind hier zu finden.

Rosolar-Solartreff: Stromspeicher für die Energiewende!

18. Mai 2017
20:00bis22:00

Inhalte:

  • Heimspeichersysteme
  • Anwendungsmöglichkeiten von Speichersystemen
  • „Nulleinspeisung“ mit Speichersystemen

Es referiert Herr Willi Mühlbauer, Inhaber des Rosolar-Mitgliedsbetriebs New Energy Systems GmbH in Stephanskirchen.

Ort: Mail-Keller, Schmettererstraße 20, 83022 Rosenheim

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Einladung als Download: Einladung Solartreff Stromspeicher 18.05.2017

Energieberatungstage 2017 des Landratsamtes Rosenheim

12. Januar 2017
09:00bis17:00
9. Februar 2017
09:00bis17:00
9. März 2017
09:00bis17:00
6. April 2017
09:00bis17:00
11. Mai 2017
09:00bis17:00
8. Juni 2017
09:00bis17:00
13. Juli 2017
09:00bis17:00
10. August 2017
09:00bis17:00
14. September 2017
09:00bis17:00
12. Oktober 2017
09:00bis17:00
9. November 2017
09:00bis17:00
7. Dezember 2017
09:00bis17:00

Energieeinsparung und erneuerbare Energien

  • Wie kann ich meine Strom- und Heizkosten vermindern?
  • Welches Heizsystem ist das Richtige für mein Haus/meine Wohnung?
  • Welche erneuerbaren Energien kann ich einsetzen?
  • Muss ich meine Fenster auswechseln?
  • Welche Dämmstoffe passen zu meinem Haus?
  • Fördermöglichkeiten?

Über diese und andere Fragen zum Thema Energie können sich Bauherrn, Wohnungs-
und Gebäudebesitzer im Landratsamt Rosenheim ausführlich informieren.

Die kostenlose Beratung erfolgt in Einzelgesprächen durch anerkannte und unabhängige Energieberater, z. B. Bauingenieure, Architekten.

Erforderlich ist lediglich eine telefonische Anmeldung. Tel. 08031/392-3406

Landratsamt Rosenheim, Wittelsbacherstr. 53, 83022 Rosenheim – Wirtschaftsförderstelle –

Tel.: 08031/392-3406
Fax: 08031/392-9 3406
E-Mail: wirtschaftsfoerderung@lra-rosenheim.de

Flyer mit Infos und Terminen Beratungstage im Jahr 2017 als Download:
Energieberatungstage 2017

Unterstützt von BAYERNenergie – der größten Interessenvertretung von Energieberatern in Bayern mit mehr als 400 Mitgliedern.

mitmacher.net läuft unter Wordpress 4.7.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates