mitmacher.net

Das aktuelle Umweltportal für das Rosenheimer Land

Archiv: Februar 2017

Klausur von Attac Rosenheim

11. Februar 2017
09:00bis17:00

Wie jedes Jahr treffen sich Attac-Aktive und Interessierte für einen Tag, damit mehr Zeit für Gespräch, Rückschau und Pläne ist. Start mit Frühstück um 9 Uhr, Inhalt ab ca. 10 Uhr. Ende ca. 17 Uhr. Im „Z“ Rosenheim, Innstr. 45 a. Anmeldungen erfreuen uns!

Rosolar-Solartreff: Photovoltaik gehört auf jedes Dach!

16. Februar 2017
20:00bis22:00

Inhalte:

  • Die Investition in eine eigene PV-Anlage: Besser als jedes Sparbuch!
  • Intelligente Lösungen für den Eigenverbrauch (z.B. 12 V-Netze, intelligentes Haus, Wärmepumpe)
  • Batteriespeicher und Elektromobilität: Was ist zu beachten?

Es referiert Herr Josef Staudt, Inhaber des Rosolar-Mitgliedsbetriebs Elektro Staudt in Bruckmühl.

Ort: Mail-Keller, Schmettererstraße 20, 83022 Rosenheim

Die Teilnahme ist kostenlos.

Einladungsflyer als Download: Rosolar-Solartreff PV auf jedes Dach

Agenda Gruppe Neubeuern: Film „Power to Change“

2. Februar 2017
19:45bis22:00

Die Agenda Gruppe Neubeuern zeigt im Nebenraum der Pizzeria Perla Nera in Neubeuern folgenden Film:

POWER TO CHANGE – Die EnergieRebellion zeigt Deutschlands Weg zu einer nachhaltigen Versorgung aus 100 Prozent Erneuerbaren Energien. Dauer 90 min.

Es wäre gut wenn alle Filmfreunde bis 19:30 Uhr eintreffen um noch was beim Bedienungspersonal bestellen zu können, damit der Film auch um 19:45 Uhr gestartet werden kann.

Agenda Gruppe Neubeuern

Roland Baumann

Dokumentarfilm LA BUENA VIDA – Das gute Leben

5. Februar 2017
19:00bis21:30

Greenpeace Rosenheim zeigt in der Reihe „Der Politische Film“ im „Z“ (jeden ersten Sonntag im Monat) einen Film zum Thema Kohlebergbau und Menschenrechte in Kolumbien. Auch dort müssen Menschen weichen, wenn die Kohlekonzerne kommen. Der Regisseur Jens Schanze drehte zuvor ähnliche Filme über den Tagebau in Deutschland.

Was tun, wenn das eigene Dorf durch ein Kohleabbaugebiet bedroht ist? Die Dokumentation erzählt die Geschichte der kolumbianischen Dorfgemeinschaft Tamaquito vor dem Hintergrund des weltweiten  steigenden Energiekonsums, den das Streben nach Wachstum und Wohlstand verursacht. Kohle als Energiequelle bedroht nicht nur Klima und Gesundheit, sondern auch die Menschenrechte.

Greenpeace Rosenheim zeigt die vielfach preisgekrönte Dokumentation (u. A. Bayerischer Filmpreis 2015; in der Jurybegründung heißt es: „In fast fünf Jahren Arbeit gelingt dem Regisseur das beinahe Unmögliche: Mit einer geschickt gesetzten dramaturgischen Klammer bringt er den Zuschauer dazu, sich mit den existentiellen Nöten eines indigenen südamerikanischen Volkes auseinander zu setzen“) von Jens Schanze.

Sonntag, 5. Februar 2017 um 19:00 im Z, Innstr 45a, Rosenheim

Laut gewisser Informationen gibt es jetzt vorher, so ca. 17:30 / 18 Uhr Martha’s „Essen für alle“ – günstig: nur „Spende erbeten“. (Stand 2.2. – 9 Uhr)

Einen Link zu weiteren Informationen und vor allem Fotos zum Film finden Sie auf

http://www.rosenheim.greenpeace.de/artikel/filmvorfuehrung-la-buena-vida

und natürlich auf https://de.wikipedia.org/wiki/La_buena_vida_%E2%80%93_Das_gute_Leben

Und hier eine Petition zum Thema des Films:

https://weact.campact.de/petitions/schrei-nach-wasser-drei-kohlekonzerne-begehen-wortbruch

Die Petition wurde initiiert von der indigenen Wayúu-Gemeinschaft Tamaquito im Norden Kolumbiens. Die Dorfgemeinschaft bittet um die Unterstützung von Menschen aus den Ländern, in denen Steinkohle aus Kolumbien zur Stromerzeugung verwendet wird. Die Dorfbewohner haben kein Wasser mehr, seitdem ihr Dorf dem Steinkohletagebau Cerrejón weichen musste.

mitmacher.net läuft unter Wordpress 4.8.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates