mitmacher.net

Das aktuelle Umweltportal für das Rosenheimer Land

Archiv: Dezember 2016

Dokumentarfilm LA BUENA VIDA – Das gute Leben

5. Februar 2017
19:00bis21:30

Greenpeace Rosenheim zeigt in der Reihe „Der Politische Film“ im „Z“ (jeden ersten Sonntag im Monat) einen Film zum Thema Kohlebergbau und Menschenrechte in Kolumbien. Auch dort müssen Menschen weichen, wenn die Kohlekonzerne kommen. Der Regisseur Jens Schanze drehte zuvor ähnliche Filme über den Tagebau in Deutschland.

Was tun, wenn das eigene Dorf durch ein Kohleabbaugebiet bedroht ist? Die Dokumentation erzählt die Geschichte der kolumbianischen Dorfgemeinschaft Tamaquito vor dem Hintergrund des weltweiten  steigenden Energiekonsums, den das Streben nach Wachstum und Wohlstand verursacht. Kohle als Energiequelle bedroht nicht nur Klima und Gesundheit, sondern auch die Menschenrechte.

Greenpeace Rosenheim zeigt die vielfach preisgekrönte Dokumentation (u. A. Bayerischer Filmpreis 2015; in der Jurybegründung heißt es: „In fast fünf Jahren Arbeit gelingt dem Regisseur das beinahe Unmögliche: Mit einer geschickt gesetzten dramaturgischen Klammer bringt er den Zuschauer dazu, sich mit den existentiellen Nöten eines indigenen südamerikanischen Volkes auseinander zu setzen“) von Jens Schanze.

Sonntag, 5. Februar 2017 um 19:00 im Z, Innstr 45a, Rosenheim

Laut gewisser Informationen gibt es jetzt vorher, so ca. 17:30 / 18 Uhr Martha’s „Essen für alle“ – günstig: nur „Spende erbeten“. (Stand 2.2. – 9 Uhr)

Einen Link zu weiteren Informationen und vor allem Fotos zum Film finden Sie auf

http://www.rosenheim.greenpeace.de/artikel/filmvorfuehrung-la-buena-vida

und natürlich auf https://de.wikipedia.org/wiki/La_buena_vida_%E2%80%93_Das_gute_Leben

Und hier eine Petition zum Thema des Films:

https://weact.campact.de/petitions/schrei-nach-wasser-drei-kohlekonzerne-begehen-wortbruch

Die Petition wurde initiiert von der indigenen Wayúu-Gemeinschaft Tamaquito im Norden Kolumbiens. Die Dorfgemeinschaft bittet um die Unterstützung von Menschen aus den Ländern, in denen Steinkohle aus Kolumbien zur Stromerzeugung verwendet wird. Die Dorfbewohner haben kein Wasser mehr, seitdem ihr Dorf dem Steinkohletagebau Cerrejón weichen musste.

Elektroauto Chiemsee-Rundfahrt

26. Mai 2017
10:00bis16:00

Einladung zur Rundfahrt um den Chiemsee

Nehmen Sie mit Ihrem eigenen Elektroauto teil oder fahren als Beifahrer mit und erleben selbst hautnah die Vorteile der E-Mobilität und die Ladeinfrastruktur rund um den Chiemsee.

  • Neuer Termin: Treffpunkt am Freitag, den 26. Mai ab 10:00 Uhr am Chiemseeparkplatz Bernau-Felden
  • Ladestopp am Nordufer in Seebruck u. Mittagessen im CAMBABRÄU Truchtaching
  • Brauereibesichtigung oder Besichtigung des Wasserkraftwerkes der Alzgruppe
  • Die Chiemseerundfahrt ist der Auftakt für den regionalen eMonday

Weitere Infos und Anmeldung unter http://mobilstrom-chiemgau.de/

Einladung als Download: Postkarte e-Tour Chiemsee 26-5-2017

mitmacher.net läuft unter Wordpress 4.7.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates