mitmacher.net

Das aktuelle Umweltportal für das Rosenheimer Land

Archiv: Oktober 2015

Rosenheim und der Regenwald: Weit weg oder näher als man denkt?

19. November 2015
19:30bis21:00

Donnerstag, 19. November, 19:30 bis 21:00 im Bildungszentrum Rosenheim, Pettenkoferstr. 5

Rosenheim und der Regenwald: Weit weg oder näher als man denkt?

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Hubert Weiger, BN- und BUND-Vorsitzender

Aus der Reihe: Die Rohstoffe werden knapper – Unser Lebensstil stößt an Grenzen!

Eintritt frei, Spenden erbeten

Veranstalter: Gesellschaftspolitisches Forum Rosenheim und BN-Kreisgruppe Rosenheim

 

Der Regenwald, ob in Asien, Afrika oder Südamerika, ist von immenser Bedeutung für Artenvielfalt, Klimaschutz und Wasserhaushalt. Er ist auch Lebensraum für Millionen von Menschen mit Jahrhunderte alten Kulturen. Die Rodung von Wäldern, die anschließende Nutzung für Agroenergie, Landwirtschaft oder Papierproduktion, die Ausbeutung von Bodenschätzen sowie der Bau von Straßen und Staudämmen setzt all dies aufs Spiel und damit auch unsere Zukunft. Hubert Weiger zeigt Alternativen auf und geht darauf ein, was in unserer Region jeder einzelne für den Schutz der Regenwälder tun kann.

 

Tag der offenen Tür „Stromspeichertechnik im privaten Haushalt“

21. November 2015
09:30bis15:00

Die Energiezukunft Rosenheim (ezro) lädt ein zum Tag der offenen Tür „Stromspeichertechnik im privaten Haushalt“.

Wann: Samstag, 21. November 2015, 9.30 h – 15:00 h

Wo: Landratsamt Rosenheim, Großer Sitzungssaal (Wittelsbacherstr. 53, 83022 Rosenheim)

Was:

Anmeldung bitte bis zum 18. November per Email (unter Angabe von Name, Telefonnummer, Exkursionsteilnahme) an wirtschaftsfoerderung@lra-rosenheim.de

Flächenschutz – ein Thema auch für Rosenheim!

12. November 2015
19:15bis20:15

Donnerstag, 12. November, 19:15 im Gasthaus Höhensteiger (kleiner Saal) in Westerndorf St.Peter
Flächenschutz – ein Thema auch für Rosenheim
Vortrag mit anschließender Diskussion im Anschluss an die Mitgliederversammlung der IG Nord
Referent: Steffen Storandt, BUND Naturschutz Rosenheim

Die Flächenversiegelung gehört zu den größten ungelösten Umweltproblemen bei uns: Wertvolle Flächen für Landwirtschaft und Natur gehen verloren. Zersiedelung und Verkehr nehmen zu, Bayern verliert mehr und mehr sein Gesicht. Jahrhunderthochwässer kommen immer häufiger; die Kosten für die Infrastruktur steigen.
Gerade in Rosenheim spielt das Thema eine Rolle.
Der Vortrag zeigt auch Lösungsmöglichkeiten auf.

Veranstalter: IG Nord

12. „Tage des Passivhauses“ – Veranstalter: Passivhauskreis Rosenheim – Traunstein e.V.

13. November 2015
14. November 2015
15. November 2015

Von 13. bis 15.11.2015 sind wieder die „Tage des Passivhauses“:

+ Samstag 14.11.2015: Gelegenheit zur Besichtigung der Schreinerei Binder & Gahn in Oberaudorf

+ Sonntag 15.11.2015: Reden Sie direkt und vor Ort mit den Bewohnerinnen und Bewohnern von Passivhäusern in der Region

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich von Energieberatern, Architekten und Passivhausplanern kostenlos und unverbindlich die Heizkosten für verschiedenen energetische Ausführungsvarianten berechnen zu lassen.

Nähere Informationen zum Angebot im Rahmen der 12. Tage des Passivhauses in der Region sind im Webangebot des Passivhauskreises Rosenheim-Traunstein zu finden.

Messe Heizen und Bauen

6. November 2015
10:00bis18:00
7. November 2015
10:00bis18:00
8. November 2015
10:00bis18:00

Die Messe heizen + bauen Rosenheim ist eine Messe für Heiz- & Energietechnik, Bauen, Wohnen, Sanieren und Renovieren.
Zahlreiche Aussteller, darunter führende Hersteller und Fachhändler präsentieren auf der heizen + bauen Messe Rosenheim modernste Produkte aus der Heiz- und Bautechnologie. Schwerpunkte sind dabei Heiz- und Energietechnik, sowie alles zum Bauen, Sanieren und Renovieren.
Neben kompetenter Fachberatung werden auf der heizen + bauen Rosenheim Messe zahlreiche kostenlose Fachvorträge zu aktuellen Themen angeboten.

Auch der Rosenheimer Solarförderverein e.V. (Rosolar) ist mit einem Stand vertreten.

Themen:
Heiztechnik, Energietechnik, Bauen, Wohnen, Sanieren, erneuerbare Energien, Fenster, Fassaden, Dämmtechnik, Niedrigenergiehäuser, nachwachsende Rohstoffe, Solarstrom, Solarthermie, Windenergie, Regenwassernutzung

Veranstaltungsort: Inntalhalle Rosenheim

Öffnungszeiten: am Fr. 6.11., Sa. 7.11. und So 8.11. jeweils von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Eintrittspreise
Tageskarte: 6,00 EUR
Tageskarte ermäßigt: 4,00 EUR

Vortrag: Massenflucht aus Kosovo + Westbalkan

22. Oktober 2015
19:30bis22:00
Die Ursachen der Massenflucht aus dem Kosovo, Albanien und Montenegro
Vortrag und Diskussion mit Max Brym
Zur Massenflucht aus dem Kosovo, Albanien und Montenegro informiert am Donnerstag, dem 22.10., der Autor und Dozent Max Brym in der Rosenheimer Vetternwirtschaft, Oberaustr. 2 (www.vfbk.net).
Auf Einladung von Attac Rosenheim spricht Max Brym ab 19.30 Uhr über die Ursachen der Fluchtbewegung, wozu für ihn vor allem die Verelendung breiter Bevölkerungsschichten gehört. Dabei analysiert Max Brym auch die Politik der EU-Mission EULEX im Kosovo und die neoliberale Politik in den anderen Staaten des Westbalkans. Privatisierungen und EULEX seien dabei ein zentraler Teil des Problems.
Brym bilanziert in seinem Vortrag, dass im Westbalkan die neoliberale Politik gescheitert sei. Dazu gehöre auch der Privatisierungsprozess im Kosovo, unter maßgeblicher Ägide der EU. Er habe das Massenelend wesentlich mitverursacht.

Diese neoliberale Politik lehnt Max Brym entschieden ab. Die Region benötige soziale Gleichheit und das Recht auf Selbstbestimmung. Geboten seien Solidarität mit dem sozialen Widerstand im Kosovo und Solidarität mit den Geflüchteten in Europa.

Stattdessen würden viele Politiker von den Fluchtursachen ablenken. Statt vom Massenelend, z.B. in Kosovo, zu reden oder gar dessen Ursachen zu analysieren, würden die EmigrantInnen rassistisch beschimpft und ausgegrenzt. So sollen z.B. spezielle Abschiebelager in Grenznähe für Flüchtlinge aus dieser Region errichtet werden. Offen ignoriert wird dabei auch die spezielle rassistische Verfolgung der Roma im Kosovo, in Albanien, Montenegro und Serbien.
Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Gelegenheit zum Gespräch. Der Eintritt ist frei.
——————Der Referent Max Brym war schon mehrmals in Rosenheim zu Gast. Er ist Herausgeber von „Kosova-Aktuell“ und weilt mehrmals im Jahr in Kosova/Kosovo. Er arbeitete mehrere Jahre als Gastdozent an der Universität in Prishtina und ist Gastdozent für Philosophie und Geschichte an verschiedenen Universitäten Kosovas.

Rosenheim: Multivisionsshow „Naturwunder Erde“

11. November 2015
19:30bis22:00

Multivisionsshow „Naturwunder Erde“

Eine Weltreise voller Bilder, Erlebnisse und Musik:
die neue Multivisionsshow von & mit Markus Mauthe

Die Erde im Portrait: In seiner neuen Multimedia-Reportage im Auftrag der Umweltschutzorganisation Greenpeace erklärt der Fotograf Markus Mauthe die Erde als Ganzes. Er hat es geschafft, die unermessliche Vielfalt des Planeten mit der Kamera in Form faszinierender Fotos festzuhalten und relevante Lebensräume im Wasser, Wald, Grasland und Gestein sowie deren Verbindungen untereinander zu zeigen.

Neben fundiertem Fachwissen bietet er authentische Geschichten, Anekdoten zum Schmunzeln, haarsträubende Grenzerfahrungen und bewegende Begegnungen mit Mensch und Tier. Untermalt wird die Weltreise durch eigens für die Bilder komponierte Musikpassagen von Kai Arend. Die Multivisionsshow von Markus Mauthe zieht die Besucherinnen und Besucher ins Geschehen hinein, wie es ein guter Roman oder Kinofilm vermag. Kommen Sie mit und sehen sie unsere Erde mit anderen Augen.

Am Mittwoch, dem 11. November, gastiert er in Rosenheim, im Kuko, dem Kultur- und Kongreßzentrum, Kufsteiner Str. 4. Beginn 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Nicht nur der Fotograf Markus Mauthe, sondern auch die ehrenamtlich Aktiven der Kreisgruppe Rosenheim werden vor Ort sein und für Fragen zur Verfügung stehen. Zur Zeit arbeiten sie zu den Themen „Rettet die Bienen!“ und „Schutzgebiet Arktis!“

Weitere Informationen, Bilder und Videos der Fotoreisen finden Sie unter: www.greenpeace.de/naturwunder-erde

Multivisionsshow „Naturwunder Erde“ in Prien

10. November 2015
19:30bis22:00

Multivisionsshow „Naturwunder Erde“

Eine Weltreise voller Bilder, Erlebnisse und Musik:
die neue Multivisionsshow von & mit Markus Mauthe

Die Erde im Portrait: In seiner neuen Multimedia-Reportage im Auftrag der Umweltschutzorganisation Greenpeace erklärt der Fotograf Markus Mauthe die Erde als Ganzes. Er hat es geschafft, die unermessliche Vielfalt des Planeten mit der Kamera in Form faszinierender Fotos festzuhalten und relevante Lebensräume im Wasser, Wald, Grasland und Gestein sowie deren Verbindungen untereinander zu zeigen.

Neben fundiertem Fachwissen bietet er authentische Geschichten, Anekdoten zum Schmunzeln, haarsträubende Grenzerfahrungen und bewegende Begegnungen mit Mensch und Tier. Untermalt wird die Weltreise durch eigens für die Bilder komponierte Musikpassagen von Kai Arend. Die Multivisionsshow von Markus Mauthe zieht die Besucherinnen und Besucher ins Geschehen hinein, wie es ein guter Roman oder Kinofilm vermag. Kommen Sie mit und sehen sie unsere Erde mit anderen Augen.

Am Dienstag, dem 10. November, kommt Markus Mauthe mit der Multimediaschau „Naturwunder Erde“ nach Prien, in den Kleinen Kursaal, Alte Rathausstr. 11. Beginn 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Nicht nur der Fotograf Markus Mauthe, sondern auch die ehrenamtlich Aktiven der Kreisgruppe Rosenheim werden vor Ort sein und für Fragen zur Verfügung stehen. Zur Zeit arbeiten sie zu den Themen „Rettet die Bienen!“ und „Schutzgebiet Arktis!“

Weitere Informationen, Bilder und Videos der Fotoreisen finden Sie unter: www.greenpeace.de/naturwunder-erde

Rosolar-Solartreff: Heizen mit der Sonne im Ein- und Zweifamilienhaus

5. November 2015
20:00bis22:00

Themen des Informationsabends:

  • Wie verwende ich den Solarstrom der eigenen Photovoltaik-Anlage für die Bereitstellung von Warmwasser bzw. Raumwärme, z.B. mittels Luft-Wasserwärmepumpe?
  • Wie setze ich z.B. einen Pelletskessel ergänzend ein?

Der Solar- und Heizungsbauer Josef Reisinger wird anhand einer aktuell geplanten Anlage das Zusammenspiel der Photovoltaik mit sauberer Heizungstechnik erklären.

Ort: Mailkeller, Schmettererstraße 20, 83022 Rosenheim
Termin: Donnerstag, 5. November 2015, Beginn: 20 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Veranstalter: Rosenheimer Solarförderverein e.V. (Rosolar)

Selbstorganisierte Bürgerinitiative im Endspurt

Rosenheim: Bereits 24801 Menschen haben nach Informationen des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in der Postleitzahlenzone 83 den Stopp der Freihandelsabkommen mit den USA und mit Kanada gefordert. Noch bis zum 6. Oktober besteht die Möglichkeit, die Aktion „Stop TTIP“ zu unterzeichnen. weiterlesen… »

mitmacher.net läuft unter Wordpress 4.8.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates