mitmacher.net

Das aktuelle Umweltportal für das Rosenheimer Land

Archiv: Februar 2015

„Unsere Ressourcen sind endlich“ – Information und Diskussion

4. März 2015
19:30bis21:30

„Unsere Ressourcen sind endlich“ – diese Erkenntnis setzt sich immer mehr in unserer Gesellschaft durch, dennoch leben wir so, dass für unsere folgenden Generationen viele Ressourcen für immer verloren sein werden. Das Gesellschaftspolitische Forum Rosenheim möchte neue Wege im Umgang mit unseren Ressourcen aufzeigen – in wirtschaftlicher und ethischer Hinsicht, aber auch bezüglich unseres Lebensstils hier in unserer „einen Welt“.

Wie wollen wir in Zukunft leben? Neue Wege im Umgang mit unseren Ressourcen!

Referenten:

Fritz Lietsch: „Lasst uns Visionen umsetzen für einen gesellschaftlichen Wertewandel!“
Fritz Lietsch ist Social Entrepreneur mit Weitblick, Herausgeber mit Durchblick, Berater und Moderator mit Einblick

Prof. Dr.-Ing. Horst Kreimes, Hochschule Rosenheim, Fakultät für Holztechnik und Bau – Fachmann der Energietechnik für die Holzindustrie

Florian Stich: „Ist Nachhaltigkeit messbar? – Ansätze aus der Baubranche.“
Florian Stich (ift Rosenheim) ist Experte für Ökobilanzierung und tätig als Berater für die „Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen“. Das ift Rosenheim ist als Forschungsstelle professioneller Partner der Baubranche. Dabei ist der Fokus die Energieeffizienz und soziales, gesundes und behagliches Wohnen.

An diesem Abend erweitern Sie den Blick auf unsere Ressourcen. Es geht um die Rohstoffe, die wir unserem Planeten entnehmen, um die Energie, die wir nutzen und nachhaltig verwenden sollen. Es geht um Potentiale und Ressourcen wie Bildung, Gesundheit und die Artenvielfalt der Natur. Alle diese Schätze sind Grundlage unseres Wirtschaftens und für eine nachhaltige Gestaltung unserer Zukunft. Lassen Sie sich auf neues Denken und neue Wege ein – es ist machbar!

Eine Veranstaltung des Gesellschaftspolitischen Forums Rosenheim

am Mittwoch, den 04. März 2015 um 19:30 Uhr
in der Pettenkoferstraße 5 – Bildungswerk Rosenheim (gegenüber dem Klinikum).

Schüler, Studierende und Azubis haben ermäßigten Eintritt.

Rosenheim bayerisches Schlusslicht im Fahrradklima-Test – was ist zu tun?

Der ADFC-Fahrradklimatest soll die Fahrradsituation vor Ort bewerten und damit zur Verbesserung des Verkehrsklimas beitragen. Dieser Test ist die größte derartige Umfrage und wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Auch beim Fahrradklimatest 2014 hat Rosenheim wieder schlecht abgeschnitten. weiterlesen… »

Wie würde sich das transatlantische Handelsabkommen (TTIP) auf das Leben der Bürger in Ihrer Gemeinde auswirken?

10. März 2015
19:30bis22:00

Dienstag, 10. März, 19:30, Sparkasse Wasserburg, Rosenheimer Str. 1, 3. Stock
Wie würde sich das transatlantische Handelsabkommen (TTIP) auf das Leben der Bürger in Ihrer Gemeinde auswirken?
Vortrag von Richard Mergner, Landesgeschäftsführer des BUND Naturschutz, Nürnberg
anschließend Diskussion
Veranstalter: BUND Naturschutz, Ortsgruppe Wasserburg

Fracking auch bei uns?

5. März 2015
19:30bis21:00

Donnerstag, 5. März 2015, 19:30 in der VHS Kolbermoor, Rathaus
Fracking auch bei uns?
Vortrag von Dr. Herbert Barthel,  Energiereferent des BUND Naturschutz e.V. in Bayern
Veranstalter: VHS Kolbermoor in Kooperation mit BN-OG Kolbermoor und KG Rosenheim

Umweltverbände warnen eindringlich vor enormen Gefahren für Gesundheit und Umwelt. Trotz der mehrheitlich ablehnenden Haltung der Deutschen könnte Fracking durch „Probebohrung“ und „TTIP“ u. U. auch in Deutschland zum Einsatz kommen. Wie nahe uns die Problematik räumlich ist, zeigt der durch Bürger abgewehrte Versuch, Probebohrungen im ältesten Naturschutzgebiet Bayerns, in der Eggstätt-Hemhofer Seenplatte, zuzulassen.

An diesem Abend wird Dr. Barthel Verfahren und Gefahren des Frackings darstellen. Eine weitere drängende Frage steht dabei im Raum: Wie können wir die gewünschte Energiewende meistern, ohne durch „alternative“ Energieformen (von Biogas bis Fracking) der Umwelt Schaden zuzufügen?

Dr. Herbert Barthel war 24 Jahre in der Chemischen Industrie tätig; seit 2010 ist er Energiereferent des BUND Naturschutz e.V. in Bayern.

Siehe auch:
Link zur VHS Kolbermoor

Thermografischer Spaziergang: Aussagen zum energetischen Gebäudezustand

6. Februar 2015
15:00bis17:30

Dieser Spaziergang richtet sich an alle Haus- und Wohnungsbesitzer, die sich um den energetischen Zustand Ihres Gebäudes Gedanken machen. Mit einem Energieberater, der mit einer Wärmebildkamera ausgerüstet ist, sind die Teilnehmer im jeweiligen Stadtteil unterwegs unterwegs. An mehreren Gebäuden wird Halt gemacht, um ihnen die live hergestellten Thermografie-Aufnahmen zu erläutern.

Sie haben die Möglichkeit, Ihr Haus zur thermografischen Betrachtung anzumelden, sofern Sie Eigentümer sind. Das Betreten des Hauses ist nicht notwendig.

Ziel ist eine Sensibilisierung für das Thema:

Wo liegen energetische Schwachpunkte?
Wo kann/muss nachgebessert werden?
Welche Aussage hat ein Energieausweis?

Leitung: Manfred Maier, Klimaschutzmanager der Stadt Rosenheim

Termin: Freitag, 6. Februar 2015, 15.00 – 17.30 Uhr

Treffpunkt: Bäckerei Bauer Aisingerwies, Rosenheim, Mangfallstraße 15

Gebühr: 8,00 €, Anmeldung erforderlich

Veranstalter: Bildungswerk Rosenheim e. V. und Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Rosenheim

Download:
Infoflyer Energiewende besichtigen (mit Anmeldevordruck)

Kontakt:
Erika Straßer
Telefon 08031 2142-18, Telefax 08031 2142-40
E.Strasser@bildungswerk-rosenheim.de

mitmacher.net läuft unter Wordpress 4.7.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates