mitmacher.net

Das aktuelle Umweltportal für das Rosenheimer Land

Archiv: Januar 2013

Stromkosten senken mit Solarstrom

21. März 2013
20:00bis22:00

Mailkeller, Schmettererstraße 20,  83022 Rosenheim

Der Solartreff von Rosolar befasst sich mit einem sehr aktuellen Thema.

Wie funktioniert eine PV-Anlage mit Eigenverbrauch? Warum sind auch Ost-West-Dächer günstig? EEG-2012 Vorgabe: Rundsteuerempfänger oder 70%-Regelung? Aktuelle Vergütungssätze – Rentabilität? Eigenverbrauch begünstigen durch Änderung des Nutzungsverhaltens, Einsatz von Regel- und Speichertechnik – welche Möglichkeiten gibt es?

Durch den Abend führt Rosolar Mitglied Christian Hengstberger. Er ist solarbegeistert, hat kürzlich seine eigene PV-Anlage mit einer weiteren Eigenverbrauchsanlage erweitert, macht erste Versuche mit Solarakkus und berichtet über seine Erfahrungen.

16. Januar 2013
19:00bis21:30

Mittwoch, 16. Januar 2013, 19:00 Uhr im B&O Parkhotel, Restaurant Casino, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 31 in Mietraching bei Bad Aibling
Die Gemeinde Furth auf dem Weg zu 100% erneuerbarer Energie
Vortrag und Gespräch
Referent: Dieter Gewies, 1. Bürgermeister von Furth bei Landshut
Veranstalter: VHS Bad Aibling

Das niederbayerische Dorf Furth setzt auf erneuerbare Energie, und zwar aus eigener Produktion. Das Ziel: unabhängig zu sein von den Konzernen. Initiiert und vorangetrieben hat dies Bürgermeister Dieter Gewies. Er machte aus der 3.000-Seelen-Gemeinde ein bundesweites Vorzeigemodell.
Mit dem Beschluss „100 % erneuerbare Energien für Furth“ hat der Gemeinderat 1999 den niederbayerischen Ort zur 1. Energiewendegemeinde in Deutschland gemacht. In seinem Vortrag berichtet Bürgermeister Dieter Gewies über die ökonomischen und ökologischen Vorteile, die Finanzierung, die Probleme bei der Umsetzung und zeigt auch ein Zukunftskonzept auf, wie eine Versorgung mit 100 % erneuerbaren Energien bei Wärme und Strom für ganz Bayern aussehen könnte.
Der Eintritt ist frei.

Contra Studiengebühren II – Bündnis

7. Januar 2013
17:00bis20:00

Ein Treffen des Bündnisses gegen Studiengebühren findet übrigens am 7.1. statt. Laut Rosenheim24
(http://www.rosenheim24.de/news/rosenheim-land/lk-rosenheim/studiengebuehren-volksbegehren-rosenheim24-2671384.html)

findet „das nächste Treffen der Unterstützergruppe, bei dem weitere
Interessierte herzlich willkommen sind“,  am Montag, 7. Januar um 17 Uhr in Rosenheim statt.

Kontakt  08031 / 380393 oder
maria.noichl@cablenet.de.“

Freie Wähler, SPD, Bündnis 90/ Die Grünen und ÖDP —>
http://www.facebook.com/RosenheimerBundnisGegenStudiengebuhren)

Am 16.1. ist an der FH-Rosenheim(Haus R, Raum R.001) auch eine
Podiumsdiskussion, organisiert vom StuPa (welches leider zum Teil
Studiengebührenbeführworter_innen sind)

Contra Studiengebühren – Bündnis

3. Januar 2013
19:00bis22:00

 Liebe Freundinnen und Freunde,
 
Vom 15.- 29.1. läuft das Volksbegehren gegen die Studiengebühren. Es sollten 1 Million Unterschriften zusammenkommen, damit dieses Volksbegehren zum Erfolg wird und die unsozialen Studiengebühren
abgeschafft werden.

Ich würde vorschlagen, das wir das neue Jahr starten mit einer Kampagne zur Mobilisierung. Wir sollten uns absprechen, wann, wo, wer mit Infoständen, Plakaten, anderen Aktionen präsent ist.

Ich habe bisher wenig mitbekommen, was die beteiligten Parteien und Organisationen machen wollen im Kreis Rosenheim. Dieses Thema ist wichtig im Hinblick auf die Mobilisierung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen für politische Arbeit gerade im Hinblick auf die Wahlen 2013 und 2014. Ich halte es für wichtig, das wir neben den Innenstädten auch vor Schulen, der Uni, etc an die Jungen herantreten.

Ich übernehme jetzt einfach mal die Initiative und schlage vor, dass wir uns am Do. 3.1. 19:00 Uhr im Z (Innstr. 45a, Rosenheim) treffen und darüber gemeinsam beraten. 

Mit solidarischen Grüßen
Michael Schnitker (attac Rosenheim; info@attac-rosenheim.de)

PS: Ein Treffen des Bündnisses der Parteien findet übrigens am 7.1. statt. Laut Rosenheim24
(http://www.rosenheim24.de/news/rosenheim-land/lk-rosenheim/studiengebuehren-volksbegehren-rosenheim24-2671384.html)

findet „das nächste Treffen der Unterstützergruppe, bei dem weitere
Interessierte herzlich willkommen sind, findet am Montag, 7. Januar um
17 Uhr in Rosenheim statt. Kontakt unter 08031 / 380393 oder
maria.noichl@cablenet.de.“

evtl sollten die aus dem Z interresierten sich an das bestehende Bündnis
(Freie Wähler, SPD, Bündnis 90/ Die Grünen und ÖDP —>
http://www.facebook.com/RosenheimerBundnisGegenStudiengebuhren)
anschließen und nicht noch ein eigenes gründen.

Am 16.1. ist an der FH-Rosenheim(Haus R, Raum R.001) auch eine
Podiumsdiskussion, organisiert vom StuPa (welches leider zum Teil
Studiengebührenbeführworter_innen sind)

mitmacher.net läuft unter Wordpress 4.8.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates