mitmacher.net

Das aktuelle Umweltportal für das Rosenheimer Land

Archiv: September 2012

„Europas Wilde Wälder“ Multivision

18. November 2012
18:00bis20:00

Am 18.11.12 kommt um 18.00 Uhr der Fotograf Markus Mauthe mit seiner Multivisionshow „Europas Wilde Wälder“ ins Kuko Rosenheim, der Eintritt ist frei.

Justus Dallmer, Greenpeace Rosenheim: „Der Fotograf war schon mehrmals auf Tournee durch Deutschland, in Rosenheim zuletzt mit seinem Vortrag ARKTIS, in 2011. Er zeigt erstklassige Fotos in Überblendtechnik, gelegentlich mit Musik, und kommentiert dabei live. Angenehm ist mir gewesen, daß er gut und kurzweilig reden kann; Greenpeace als Veranstalter ist im Vortrag nicht besonders präsent, so daß es nicht in eine Reklameveranstaltung oder Mitgliedswerbung ausartet. Es heißt auch in den Ankündigungen nur: ‚Greenpeace zeigt eine live Multivisionsshow von Markus Mauthe‘. Aber natürlich sind die Ehrenamtlichen mit einem Stand vor Ort.“

Infos: http://www.markus-mauthe.de/pages/vortrag-3-eww.html

 

Jahresfest im „Z“

19. Oktober 2012
17:00bis23:59

Das „Z“ in der Innstr. 45a feiert 1-jähriges Jubiläum. Zum Jahresfest ist jede/r willkommen. Es spielt die Band VAIT.

Das „Z“ schreibt: „Mit VAIT haben wir auch einen absoluten Glücksgriff:
* Hervorragende Instrumentalist_innen
* Humorvolle wie durchdachte Texte (auch, wenn vermeintlichen Vorzügen des Landlebens gehuldigt wird 🙂
* auf dem Sprung nach weit oben, u.a. MTV & Renaissance Contest: http://www.mtv-renaissance.com/de/vote.php
* trotzdem auf dem Boden geblieben, spielen „Wohnzimmer-Konzerte“ oder eben auch bei uns.“

Ein Beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=l8gVKzopoPM

Das „Z“ ist ein Raum, den z.B. Attac und Greenpeace (sie tragen sich bei mitmacher.net ein) für Treffen und Veranstaltungen nutzen. Auch diverse andere Gruppen aus dem „linken“ (Selbstbeschreibung), sozial-ökologischen Spektrum nutzen den selbstverwalteten Raum, der sich von Spenden von Einzelpersonen finanziert. Der Eintritt frei, inkl. Live-Musik und Büfett, Spenden sind natürlich willkommen!

Weitere Infos: http://z-rosenheim.net/

 

„Pucker S“ – Kinomärchen

20. Oktober 2012
20:00bis23:00

„Pucker Sunch“ – ein düsteres Kinomärchen, USA, 2011, 110 Min. – Teil 10 von JUMA-Films Reihe „Starke Frauen?!“

Feminine Souveränität meets postfeministischen Girlism. Genau wie die verschiedenen Ebenen im Film undurchschaubar verschmelzen, läßt sich auch die Frage nach dem Verhältnis von weiblicher Opferschaft und Handlungsmacht nicht eindeutig beantworten. Skandalös frauenfeindlich oder Aufruf zu weiblicher Selbstermächtigung?

Auf jeden Fall großes Budget, große Action, große Verwirrung. Alice im Wunderland mit Maschinengewehren. „Kino jenseits von Gut und Böse, ein Überfilm, an dem nichts halb und halb ist, der sich der reinsten Mittel des Kinos bedient: Der Bilder. Des Fetischismus. Und der Musik. Ein Stummfilm gewissermaßen. Vor allem aber ein Film, wie man ihn noch nicht gesehen hat.“

Fünf junge Frauen erkämpfen fünf Requisiten, um einer Männerwelt voller Gewalt, Mißbrauch, Lobotomie, Korruption und Prostitution zu entkommen. Karte, Feuer, Messer, Schlüssel und – ein Rätsel. Es geht nicht ohne Opfer ab. Die Grenzen zwischen Realität, Fantasie und Wahnsinn verschwimmen.

„Eine Konstellation wie aus einem Märchen, mit umgedrehten Vorzeichen: Eine holde blonde Unschuld, ein böser Stiefvater, ein schlimmes Schloss, das zum Gefängnis, zum Verließ wird. Alles Gothic. Zugleich ein Frauengefängnisfilm, wie man ihn seit den 70ern nicht mehr gesehen hat, Sexploitation, in deren Zentrum fünf des Wahnsinns geile Bräute stehen, girls with guns. Die Verwalter des »richtigen« Erzählens haben daran eine Menge auszusetzen. Denn »richtig« ist hier gar nichts: Ein Mädchen-Internatsfilm mit Martial-Arts-Elementen, ein stylischer Neo-Noir und eine Science-Fiction-Fantasy, Trash-Kino, das den schlechten Geschmack feiert, und ein opulentes Historienspektakel voller Bild-Referenzen. Zugleich naiv und selbstbewusst. Pucker Sunch ist opernhaft, gnadenlos übertrieben, pathosgeladen, Überwältigungskino, das sich dem Rausch der Bilder ergeben hat.“

Eintritt frei, danach ist ein Gespräch möglich.
Trailer usw.: http://piratepad.net/tgDl0wOGEC
Im „Z“ in Rosenheim, Innstr. 45a.  – Veranstalter: JUMA-Film.

Plant-for-the-Planet Akademie in Rosenheim

6. Oktober 2012
09:00bis18:30

Im Rahmen der eintägigen Veranstaltung beschäftigen sich die Kinder (zwischen 8 und 14 Jahren) mit den Themen Klimakrise, Weltbürgertum und Verteilungsgerechtigkeit und pflanzen gemeinsam Bäume. Sie erfahren, was jeder Einzelne bewirken kann, lernen beim Rhetorik Training wie man Vorträge hält, pflanzen Bäume und planen ihre ersten eigenen Aktionen.

Zum Abschluss der Akademie werden die Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt und erhalten ein großes Informationspaket mit Büchern (u.a. Al Gore „Eine unbequeme Wahrheit“), mit dem sie sich selbstständig auf Vorträge vorbereiten und eigene Aktionen planen können. Damit wird das Mitmachen kinderleicht und die Kinder können sich in ihren Familien und in der Schule engagieren!

Die Plant-for-the-Planet Akademien sind als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

Für die kostenlose Teilnahme ist lediglich eine online-Anmeldung auf http://www.plant-for-the-planet.org/de/node/389 nötig.

Veranstaltungsort:
Bildungs- und Pfarrzentrum St. Nikolaus
Pettenkoferstr. 5
83022 Rosenheim

Weitere Informationen zu der Akademie finden sich unter http://www.plant-for-the-planet.org/de/academy/event  und im Programm-Flyer.

Informationsveranstaltung „Energetisch richtig sanieren – ohne Schimmelbildung und bezahlbar“

27. September 2012
18:00bis21:00

Energieeinsparung und Klimaschutz gehören durch den Klimawandel, stetig steigende Energiekosten und rechtliche Änderungen immer mehr zum Alltag. Hausbesitzer sind gezwungen, sich mit Umfang und Ausführung anstehender Sanierungsmaßnahmen an ihren Gebäuden und mit beträchtlichen Investitionskosten auseinanderzusetzen. Die Vermeidung von Bauschäden, nachhaltige Technik und Materialen, Möglichkeiten der Eigenleistung, Finanzierung und Gestaltungsfragen stellen für den Laien doch eine gewisse Herausforderung dar.

Da die energetische Sanierung aus diesen Gründen bei den Energieberatungstagen des Landkreises seit langer Zeit Schwerpunktthema ist, wird
am Donnerstag, den 27.09.2012, ab 18:00 Uhr
im Landratsamt Rosenheim, großer Sitzungssaal,
in Kooperation mit dem Passivhauskreis Rosenheim Traunstein e. V. eine Informationsveranstaltung durchgeführt, zu der Sie herzlich eingeladen sind.

Fachleute stellen Lösungsbeispiele vor und informieren umfassend zu anstehenden Problemen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Für etwaige Rückfragen wenden Sie sich ggf. an die Wirtschaftsförderstelle beim Landratsamt Rosenheim, Tel. 08031 3923203.

Einladung und Programm 20120927

Infoabend „Bedingungsloses Grundeinkommen“

17. September 2012
19:30bis22:00

Attac Rosenheim lädt ein zum Thema:
„Bedingungsloses Grundeinkommen“

Vortrag und Diskussion mit Georg Frigger, Mitglied des Attac-Rates Deutschland und aktiv in der Arbeitsgruppe „Genug für Alle!“ – Eintritt frei! – Rückfragen: info@attac-rosenheim.de

Im „Z“, dem „Linken Zentrum in Selbstverwaltung“,  Innstraße  45 a in Rosenheim

Die Attac – AG „Genug für Alle“ setzt sich für ein bedingungsloses Grundeinkommen ein und unterstützt die vier Kriterien, denen sich viele BefürworterInnen eines Grundeinkommens angeschlossen haben:
– Keine Repressionsdrohung – kein Arbeitszwang
– Gewährleistung einer Existenz ohne Armut, die gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht
– Der Zahlung liegt ein Rechtsanspruch zugrunde.
– Die Leistung ist individuell an jede/n hier lebenden Menschen ohne Bedürftigkeitsprüfung auszuzahlen

Michael Frigger leitet mit anderen ein Seminar zum BGE beim 14. BIEN-Kongress in München vom 14-16. September.

http://www.bien2012.de/de/abstracts

Weitere Infos: http://www.grundeinkommen-attac.de/grundeinkommen/

Oder hier:
https://www.grundeinkommen.de/die-idee

„Erler Wind“ – energetisch nutzbar machen

20. September 2012
20:00bis22:30

Das Naturphänomen „Erler Wind“ ist den Bewohnern des Inntales sehr vertraut. Aufgrund besonderer meteorologischer  Gegebenheit kommt es in Höhe des Talgrundes, also in geringer Höhe,zu mitunter heftigen und beständigen Fallwinden, die am Vormittag nach Norden und nachmittags in umgekehrter Richtung wehen. Dieses seltene Naturereignis ist eine Herausforderung für innovative Lösungen zur Energiegewinnung. Dipl. Ing. Hanns Thäle ist davon überzeugt, daß sich sein Projekt sehr leicht ausführen läßt und effiziente Leistungsdaten aufweist. Inzwischen hat er seine Installation umsetzungsfähig entwickelt und zum Patent angemeldet.

Hanns Thäle stellt sein Projekt nunmehr der Öffentlichkeit  im Rahmen der Rosolar-Veranstaltungsreihe „Solartreff“ vor. Alle Interessenten sind eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Ort: Rosenheim,  Mailkeller, Schmettererstraße

 

Studienfahrt: Energieautarke Gemeinde Wildpoldsried – Wie die Energiewende gelingt!

22. September 2012
06:45bis19:45

Wildpoldsried erzeugt bereits heute mehr Energie als es selbst verbraucht. Damit hat die Gemeinde nahe Kempten ein Ziel erreicht, das viele noch vor sich haben. Weil ein derartiges Projekt immer nur dann gelingt, wenn es ein Zusammenspiel der Kräfte gibt, erhält die Besuchergruppe aus Rosenheim zunächst einen Einblick in den energiepolitischen Werdegang des Ortes. Anschließend informieren die Vertreter der Gemeinde bei einem Rundgang über verschiedene Formen der Energiegewinnung durch Biomasse, Windkraft, Photovoltaik und Wasserkraft. Abgerundet wird die Veranstaltung durch einen Blick auf  Wildpoldsried 2025 und die bereits heute erfolgten Schritte dahin. Wenn Sie einen Ort erleben wollen, in dem Sie die Kraft der Menschen spüren, dann sind Sie in Wildpoldsried an der richtigen Stelle!

Einladungsflyer:
Flyer

Termin:
Sa 22.09.2012, 06.45 – 19.45 Uhr

Treffpunkt:
Bildungszentrum, Pettenkoferstr. 5, Rosenheim

Veranstalter:
Bildungswerk Rosenheim

Kooperation:
AK Energie der Gemeinde Feldkirchen-Westerham, Landratsamt Rosenheim und rosolar

Gebühr: 20,- EUR

Anmeldung:
Mo-Fr 10-12 Uhr unter Tel. 08031 214218
oder per Email: info@bildungswerk-rosenheim.de

 

Konsumkritischer Stadtrundgang

15. September 2012
11:00bis13:00

Konsumkritischer Stadtrundgang in Rosenheim
Die internationalen Spuren unseres Konsums

Die Greenpeace-Jugend Rosenheim lädt ein. Ein Stadtrundgang zu den Themen Globalisierung und nachhaltiger Konsum.

Auf dem Weg durch die Innenstadt will Greenpeace zeigen, wie sehr Globalisierung längst ein Teil des Alltags geworden ist. Der Rundgang folgt den Spuren alltäglicher Verbrauchsgüter, die auf ihrem Weg in das Geschäft um die Ecke oft die ganze Welt umreisen. Zugleich soll deutlich werden, welche Alternativen die Konsument_innen haben, wie sie Einfluss auf weltweit agierende Unternehmen ausüben können.

Ein weiterer Termin ist am 10.11.12. Treffpunkt ist jeweils um 11 Uhr am Mittertor in Rosenheim. Der Rundgang dauert etwa 90 Minuten, die Teilnahme ist kostenlos. Bei starkem Regen muss die Veranstaltung entfallen. Für Gruppen sind nach Absprache auch Sondertermine möglich.

Ein Projekt von Weltbewusst mit Unterstützung von Greenpeace.
Kontakt: gp-jugend.rosenheim@web.de
Infos: http://www.weltbewusst.org/

Kontakt Greenpeace Rosenheim: 08061-342 965 (Justus) oder 0176 2120 3580 (Rebecca)

Reihe „Krisen“: Spielfilm „Train Choir“

14. September 2012
20:00bis22:30

 Juma-Film setzt innerhalb der Veranstaltungsreihe „Krisen“ die Filme über „Starke Frauen“ fort!

Drei Filme US-amerikanischer Regisseurinnen, in denen Frauen in Krisen Stärke zeigen müssen. Juma-Film warnt: „Original mit Untertiteln! Wenig Dialoge, wenig Action!“ Dafür großartige Schauspielerinnen, Realismus ohne Effekthascherei, Portraits von Gegenwart und Landschaft, Filmkunst, haufenweise Preise und Festivals. Zwischen den Zeilen politisch. Armut in einem reichen Land.

„Starke Frauen?!“ Teil IX.  Juma-Films 5. Beitrag zur Reihe “Krisen”:

„Train Choir“: die junge Wendy ist mit ihrer Hündin Lucy auf dem Weg nach Alaska, wo angeblich Arbeit in einer Fischfabrik zu finden ist. Sie schläft im Auto und rechnet jeden Tag, ob ihr letztes Geld noch für die Reise reicht. Als das Auto versagt, strandet sie in einer trostlosen Kleinstadt in Oregon. Weder Reparatur noch Hundefutter kann sie sich leisten. Als Wendy auf der Polizeiwache festsitzt, verschwindet die Hündin.

 Im „Z“ in Rosenheim, Innstr. 45a. Der Link zum Trailer und zu Wikipedia: http://piratepad.net/tgDl0wOGEC

 

mitmacher.net läuft unter Wordpress 4.7.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates