mitmacher.net

Das aktuelle Umweltportal für das Rosenheimer Land

Archiv: Januar 2011

Über 22.000 Menschen demonstrieren für eine Wende in der Agrarpolitik

Unter dem Motto „Wir haben es satt – Nein zu Gentechnik, Tierfabriken und Dumpingexporten“ fuhr der Bund Naturschutz, Kreisgruppe Rosenheim, zusammen mit Mitgliedern der Zivilcourage Miesbach und Traunstein und Vertretern des Bundes Deutscher Milchbauer (BDM) und der ökologischen Landwirtschaft (abl) nach Berlin, um für eine grundlegende Reform der Agrarpolitik, die Abkehr von der industrialisierten Landwirtschaft und besseren Verbraucherschutz zu demonstrieren. weiterlesen… »

Atomausstieg selber machen

Seit 1998 können Verbraucherinnen und Verbraucher ihren Stromanbieter in Deutschland frei wählen. Nehmen Sie Ihr Recht war und kündigen Sie bei den Atomkonzernen. In den nachstehenden Webseiten erhalten Sie alle notwendigen Informationen.

www.atomausstieg-selber-machen.de, www.verivox.de

Rosenheimer Biogasmodell – der Vorteil von kleinen Biogasanlagen

28. Juni 2011
19:30bis21:30

Referent: Christian Bürger, Kreisdirektor Agrar der Volks- und Raiffeisenbanken
Ort: Bildungswerk, Pettenkoferstraße 5, 83022 Rosenheim
Gebühr: 5 Euro

Der Referent berichtet sowohl über die unternehmerischen Aspekte einer Biogasanlage als auch darüber, welchen Beitrag eine derartige Verfahrenstechnik zum Klimaschutz leisten kann. Er zeigt auf, dass kleine Anlagen, so wie sie im Landkreis Rosenheim entwickelt wurden, nicht mit negativen Folgen, wie massivem zusätzlichen Maisanbau verbunden sein müssen.

Vielmehr ermöglichen diese Biogasanlagen einen Betrieb mit Gras und sonstigem Grüngut, so dass das regionale Landschaftsbild weitgehend erhalten bleibt. Offen angesprochen werden auch Probleme, die beim Betrieb solcher Anlagen auftreten. Sie weden sehen, auf diesem Gebiet hat sich vor allem im Landkreis Rosenheim viel Interessantes getan, das Sie bei diesem Vortrag aus erster Hand erfahren.

Energiedialog Wasserburg 2050 – Eine Stadt auf dem Weg zur Energiewende

1. Juni 2011
18:30bis20:30

Referent: Richard Kröff, Architekt
Ort: Bildungswerk, Pettenkoferstraße 5, 83022 Rosenheim
Gebühr: keine

Der Architekt Richard Kröff berichtet über die Erarbeitung eines Energie- und Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Wasserburg am Inn und die ersten Maßnahmen zur Umsetzung dieses Konzeptes. Als Vorreiter im Landkreis Rosenheim hat der Stadtrat im Jahr 2008 mehrheitlich die Erarbeitung eines Energie- und Klimaschutzkonzeptes beschlossen.

Um diesen Prozess zu begleiten, entstand der Arbeitskreis Energiedialog Wasserburg 2050. In regelmäßigen Abständen treffen sich Vertreter des Stadtrates, der Stadtwerke, der Stadtverwaltung und Bürger. Herr Kröff schildert, wie der Prozess in der Praxis abläuft, welche Maßnahmen bereits umgesetzt wurden und wie dieses Projekt finanziert wurde.

Passivhaus und Sonnenhaus – zwei Wege – ein Ziel

24. Mai 2011
19:30bis21:30

Referenten: Martin Schaub, Architekt, Hanns Thäle, Solar-Architekt
Ort: Bildungswerk, Pettenkoferstraße 5, 83022 Rosenheim
Gebühr: 5 Euro

Martin Schaub und Hanns Thäle, zwei engagierte Architekten aus dem Raum Rosenheim, berichten über ihre tägliche Arbeit in Sachen Klimaschutz. Sie zeigen anhand von Beispielen, wie sie mit unterschiedlichen Ansätzen sowohl bei Neubauten als auch beim Bauen und Sanieren im Bestand versuchen, heutigen energetischen Anforderungen und den Vorstellungen der Bauherren gerecht zu werden.

An den vorgestellten Beispielen sehen Sie, wie durch eine energetische Sanierung die architektonische Handschrift eines Hauses erhalten werden kann und wie bei einem Neubau energetische Aspekte in das Gesamtkonzept integriert werden.

www.rosolarWiki.de – Das Energie-Mitmach-Netz von rosolar

10. Mai 2011
19:30bis21:30

Referent: Martin Winter, Vorsitzender des Rosenheimer Solarfördervereins
Ort: Bildungswerk, Pettenkoferstraße 5, 83022 Rosenheim
Gebühr: 5 Euro

Der Referent stellt Ihnen an diesem Abend die Plattform „regionale Klimaschutzprojekte“ vor. Unter rosolarwiki präsentiert der Rosenheimer Solarförderverein beispielhafte Projekte im Bereich Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energieeinsparung im Rosenheimer Land.

Herr Winter zeigt online, wie Sie das rosolarWiki als vielseitige Informationsquelle nutzen und davon profitieren können. Den Akteuren, die selbst ein Projekt realisiert haben, gibt er praktische Tipps, wie sie ihr Projekt ins Netz stellen und für Interessenten verfügbar machen können.

Film: „Der große Ausverkauf“

6. Februar 2011
20:00bis22:00

DER GROSSE AUSVERKAUF (Regie: Florian Opitz; 2006)

SO., 6. Febr., 20 Uhr; Vetternwirtschaft Rosenheim; Eintritt frei: Der politische Film “Der große Ausverkauf” in der Vetternwirtschaft.

Ein Dokumentarfilm zu dem Phänomen “Privatisierung” (Wasser, Gesundheitsfürsorge, Strom usw.). Mit Porträts von Menschen, die von den oft inhumanen und fehlgeleiteten Versuchen, das Wirtschaftswachstum zu steigern, unmittelbar betroffen sind. Und dagegen kämpfen.

Eintritt frei!– Info: www.vfbk.net (Veranstalter: Infogruppe). — http://www.ofdb.de/film/126068,Der-Große-AusverkaufLogo der Initiative "Wasser in Bürgerhand"

Vorher: 19:00h VoKü (Volksküche): Lecker vegetarisch Essen — gegen Spende — organisiert vom Montagsplenum.

Attac Rosenheim: KLAUSURTAG

12. Februar 2011
09:00bis17:00

Themen (werden noch ergänzt):

  • Agrar, Ernährung, Hunger. Film „Frisch auf den Müll“.
  • Planung 2011. Besondere Projekte? (z.B. im Herbst: „1001 Nacht“; 24.9.: Umweltfest; 16.2.: Rathaus Bad Aibling; 1.Mai; Bildungsproteste)

Bitte anmelden bei attac-rosenheim@web.de oder justusdallmer@hotmail.com oder 08061-342 965. Dann erfahrt Ihr auch den Ort!

Arktis – Schatzkammer des Nordens

29. Januar 2011
20:00bis22:00

Greenpeace zeigt am Samstag, 29.1.11 um 20:00 Uhr „Arktis – Schatzkammer des Nordens“, eine Multivisionsshow von Bernd Römmelt. Eintritt frei! Ort: Kultur-Kongresszentrum Rosenheim. Einlass 19:30 Uhr. Vier Jahre lang war der studierte Ethnologe und Fotograf mit seiner Kamera im Auftrag von Greenpeace in der Arktis unterwegs, um mit Fotos und den Schilderungen seiner Reise dieses Naturparadies bewahren zu helfen.

www.greenpeace.de/multivision www.berndroemmelt.de

Klimawandel – was bedeutet das für Rosenheim?

24. Februar 2011
20:00bis22:00

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Reden über Rosenheim“ findet am Donnerstag, 24.02.2011, Beginn 20:00 Uhr im Haus der Vereine (ehemaliges Kolpinghaus am Ludwigsplatz in Rosenheim) der Vortrag „Klimawandel – was bedeutet das für Rosenheim?“ statt. Der Referent Prof Josef H. Reichholf ist Zoologe und forscht u.a. über Evolutionsbiologie. Seine Betrachtung unserer Zukunft folgt drei Prinzipien: – Aus dem Einen geht Vielfalt hervor. – Leben ist steter Wandel, es gibt keine besten oder einzig richtigen Zustände. – Die Zukunft ist offen.

Besuchen Sie die Veranstaltung und diskutieren Sie mit. Rosenheim braucht seine Bürgerinnen und Bürger. Vielleicht heißt es ja schon bald „Rosenheim wächst anders“!

mitmacher.net läuft unter Wordpress 4.8.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates